Datenschutzerklärung

Audit AP "B 311, Ausbau Querspange Erbach"

Auftraggeber: Regierungspräsidium Tübingen Referat 45

Das Regierungspräsidium Tübingen plant den Neubau der Querspange Erbach zwischen der B 30 und der B 311. Die Maßnahme hat eine Baulänge von ca. 5,9 km und umfasst drei teilplanfreie und einen teilplangleichen Knotenpunkt sowie insgesamt zwölf Über- und Unterführungsbau-werke.
Die Planunterlagen der Ausführungsplanung sollen einem Sicherheitsaudit nach RSAS unterzo-gen werden.

« zurück zu Sicherheits-Audit / Planungs-Prüfung

10 Jahre