Datenschutzerklärung

Schalluntersuchung "BPLAN Wiesengrund" in Öhringen-Untermaßholderbach

Auftraggeber: Ulrich Bauer

Im Süden des Öhringer Stadtteils Untermaßholderbach soll auf einer ca. 6.350 m2 großen Teilfläche des Flurstücks Flst.Nr. 276 ein Bebauungsplan erstellt werden, mit dem Ziel, dort eine Mischnutzung (nicht störendes Gewerbe, Wohnen) zu ermöglichen. Das Plangebiet liegt im Einflussbereich der BAB 6 (Heilbronn – Nürnberg) und der Kreisstraße K 2332 (Öhringen-Untermaßholderbach). Die Autobahn GmbH führt derzeit ein Planfeststellungsverfahren zum 6-streifigen Ausbau der A 6 durch, das umfangreiche Lärmschutzmaßnahmen – auch im Bereich Untermaßholderbach – vorsieht.
Im Jahr 2016 wurde für die nördliche Hälfte des Plangebiets bereits eine schalltechnische Untersuchung durchgeführt, die eine hohe Belastung des Plangebiets durch Verkehrslärm der Autobahn ergab. Das Gewerbeaufsichtsamt des Hohenlohekreises hat im Rahmen der öffentlichen Auslegung des Bebauungsplans nun erhebliche Einwände gegen eine Bebauung in diesem Bereich geäußert.
Im Rahmen einer schalltechnischen Untersuchung soll ermittelt und geprüft werden:
• Welche Lärmbelastungen aus Straßenverkehrslärm der A 6 entstehen vor und nach dem Aus-bau der Autobahn im Geltungsbereich des Bebauungsplans? Wie wirkt sich die K 2332 auf die Lärmbelastung aus?
• Sind Lärmminderungsmaßnahmen (aktiver Schallschutz, Riegelbildung durch Gebäudestellung, passive Schallschutzmaßnahmen) möglich und wie wirksam wären diese?
• Welche schallrelevanten Festsetzungen sind im Bebauungsplan zu treffen?

« zurück zu den laufenden Projekten

10 Jahre