Datenschutzerklärung

Schalluntersuchung "B 296, Kernstadtumgehung Calw"

Auftraggeber: Regierungspräsidium Karlsruhe Referat 44

Das Regierungspräsidium Karlsruhe plant den Bau eines 600 m langen Tunnels im Zuge der B 296, um die Innenstadt von Calw vom Durchgangsverkehr zu entlasten.
In einer schalltechnischen Untersuchung sollen die Lärmbetroffenheiten im engeren und weiteren Untersuchungsgebiet ermittelt und der erforderliche Lärmschutz dimensioniert werden. Das engere Untersuchungsgebiet umfasst die Tunnelportale mit Zulaufstrecken, die neuen Knotenpunkte, sowie die notwendigen Umbaumaßnahmen im bestehenden Straßennetz. Das weitere Untersuchungsgebiet umfasst das gesamte Straßennetzt im Stadtgebiet.

« zurück zu den laufenden Projekten

10 Jahre