Datenschutzerklärung

Radverkehrskonzeption Sulmtal

Auftraggeber: Gemeinde Obersulm

Die Gemeinde Obersulm sieht die Stärkung des Radverkehrs durch eine Verbesserung des Radwege-Angebots als einen wichtigen Baustein zur Lösung der innerörtlichen Verkehrsprobleme. Dies betrifft insbesondere die Ortsteile im Sulmtal, die besonders unter den negativen Erscheinungen des Kfz-Verkehrs zu leiden haben.
Es soll deshalb für die Ortsteile Sülzbach, Willsbach, Affaltrach und Eschenau ein Radverkehrs-Konzept erarbeitet werden, das vor allem auf die Bedürfnisse des Alltagsverkehrs (Arbeit, Einkauf, Schule etc.) eingehen soll. Demzufolge soll bei der Erstellung des Konzepts der Fokus vor allem darauf gerichtet werden, wo und wie im Innerortsbereich nachhaltige Verbesserungen für den Radverkehr erreicht werden können.
Auf regionaler Ebene gibt es bereits verschiedene, teilweise bereits relativ konkrete Planungen (Radwege-Konzept des Landkreises, Radnetz-BW des Landes, Zubringerradweg Obersulm-Neckarsulm zum Radschnellweg Bad Wimpfen-Heilbronn), die auch die Obersulmer Gemarkung betreffen. Diese Planungen gilt es mit den Vorstellungen der Gemeinde auf ein alltagstaugliches und verkehrssicheres Radwegenetz in Übereinklang zu bringen.

« zurück zu den laufenden Projekten

10 Jahre