Datenschutzerklärung

Lärmvorsorge B 36 OU Durmersheim, 1. Fortschreibung

Auftraggeber: Regierungspräsidium Karlsruhe Referat 44

Für die beiden Neubaumaßnahmen „NBS/ABS Karlsruhe – Basel“ und „B 36-Umgehung Durmersheim / Bietigheim“ wurde im Jahr 2002 ein gemeinsames Planfeststellungsverfahren durchgeführt. Eine schalltechnische Untersuchung aus dem Jahr 2008 auf der Basis der damals geltenden Rahmenbedingungen auf der B 36 (zul. Höchstgeschwindigkeit, Fahrbahnbelag, vorhandener Lärmschutz bzw. Topografie) zeigte auf, welche aktive Lärmschutzmaßnahmen zur Einhaltung der Immissions-grenzwerte der 16. BImSchV am Ortsrand von Durmersheim erforderlich sein werden.

Vor kurzem haben nun die Bauarbeiten für die Neubaustrecke der Bahn begonnen. Im Rahmen einer erneuten schalltechnischen Untersuchung sollen die damaligen Berechnungen unter Ansatz der heutigen Verkehrszahlen, dem tatsächlichen Fahrbahnbelag und der tatsächlich zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf der B 36, sowie der aktuellen Bebauungssituation, dem zwischenzeitlichen Wegfall des Schienenbonus und einer in Richtung Gemeinde schallharten Ausbildung der Lärmschutzwand zwischen Bahntrasse und Straße nochmals aktualisiert werden. Mit betrachtet werden sollen dabei nunmehr auch Immissionsorte in den südlich angrenzenden Gemeinden Bietigheim und Ötigheim.

« zurück zu den laufenden Projekten

10 Jahre