Datenschutzerklärung

Bauvorhaben "Erweiterung Mehrzweckhalle" in Zweiflingen

Auftraggeber: Gemeinde Zweiflingen (2017)

Die bestehende Mehrzweckhalle in der Ortsmitte von Zweiflingen soll um einen Anbau erweitert werden, der insbesondere für Sportveranstaltungen genutzt werden soll. Darüber hinaus soll diese Halle als zusätzliche Fläche im Rahmen von öffentlichen Veranstaltungen, wie z.B. Leistungsschau etc. verwendet werden. Gleichzeitig wird die vorhandene Halle energetisch saniert, was mit einer Verbesserung der Schalldämmwerte der Außenhaut der Halle verbunden sein wird.
Die Geräuschemissionen des anlagenbezogenen Verkehrs im öffentlichen Straßennetz werden im Rahmen dieser Untersuchung ebenfalls ermittelt, um zu prüfen, ob die in der Ziffer 7.4 der TA Lärm genannten Kriterien für eine Berücksichtigung des anlagenbezogenen Verkehrs im Umkreis von bis zu 500 m vom Betriebsgrundstück im Umfeld der Halle gegeben sein werden. Hierfür ist der Beurteilungspegel nach RLS-90 zu ermitteln.
Wegen der Nähe zu bestehenden Wohngebäuden in der Straße „Pfaffenäcker“ soll im Rahmen einer schalltechnischen Untersuchung ermittelt und geprüft werden:
• Welche Lärmbelastungen werden von den Schallemissionen bei Veranstaltungen in der neuen Halle ausgehen?
• Werden dabei die Immissionsrichtwerte der 18. BImSchV bzw. der TA Lärm überschritten?
• Wie viele öffentliche Stellplätze können entlang der Straße „Pfaffenäcker“ ausgewiesen werden?
• Welche Beurteilungspegel nach RLS-90 werden durch den An- und Abfahrverkehr an den vorhandenen Gebäuden zu erwarten sein?
• Welche organisatorischen Maßnahmen wären sinnvoll?

« zurück zu Lärmschutz-Untersuchungen

10 Jahre