Datenschutzerklärung

Schalluntersuchung Bebauungsplan "Bahnhofumfeld II" in Mudau

Auftraggeber: Gemeinde Mudau (2016)

Für den nördlichen Teilbereich des Bebauungsplans „Bahnhofumfeld II“ in Mudau wurde ein Baugesuch für einen Lebensmittelmarkt eingereicht. Die Zufahrt zu dem betreffenden Grundstück, auf dem 53 Pkw-Stellplätze errichtet werden sollen, wird über die L 523 (Bahnhofstraße) erfolgen. Die offene Entladezone des Discounter-Markts ist an der zum Gartenweg hin gelegenen Seite des Grundstücks angeordnet. Die angrenzenden Grundstücke befinden sich in Wohn- bzw. Mischgebieten.
Im Rahmen einer schalltechnischen Untersuchung soll ermittelt und geprüft werden:
• Welche Lärmemissionen (An- und Abfahrt Kunden / Mitarbeiter / Lieferfahrzeuge, Kun-denparkplatz, Entladegeräusche, Kühlaggregate, Verdampfer, Be-/Entlüftung etc.) werden durch die geplanten Nutzungen entstehen?
• Welche Lärmimmissionen sind damit an den Fassaden der angrenzenden Bebauung verbunden? Werden dort die Richtwerte der TA Lärm überschritten?
• Welche Möglichkeiten zur Einhaltung der Immissionsrichtwerte gibt es (aktiver Lärmschutz, Beschränkungen der Öffnungszeiten, Schalldämpfer etc.)?
Im zweiten Teil der Untersuchung soll ermittelt werden:
• Welches zusätzliche Verkehrsaufkommen (Kunden, Beschäftigte, Lieferverkehr) wird durch den Lebensmittelmarkt entstehen?
• Wie wird sich dieses Verkehrsaufkommen räumlich und zeitlich verteilen?
• Wie wird sich dies auf den Verkehrsfluss auf der L 523 (Bahnhofstraße) auswirken? Sind Behinderungen im Kreisverkehr zu erwarten?
• Welche Maßnahmen sind ggf. zu ergreifen?

« zurück zu Lärmschutz-Untersuchungen

10 Jahre