Datenschutzerklärung

Schalltechnische Untersuchung "Bebauungsplanänderung Albblick II" in Trossingen

Auftraggeber: Stadt Trossingen (2016)

Die Stadt Trossingen plant die Änderung des Bebauungsplans „Albblick I“ am nördlichen Stadtrand, mit dem Ziel, dort durch Erhöhung der zulässigen Geschosszahl eine Nachverdichtung zu ermöglichen.
Aus dem Jahr 2001 liegt eine schalltechnische Untersuchung vor, die auf Grundlage des aktuellen Bebauungsplan-Entwurfs überarbeitet werden muss.
Der Bebauungsplan beinhaltet den Bau der sogenannten „Nordrandstraße“, die im Norden und Osten das geplante Wohngebiet begrenzen wird.
Im Rahmen einer schalltechnischen Untersuchung soll ermittelt und geprüft werden:
• Welche Lärmbelastungen aus Straßenverkehrslärm entstehen im Geltungsbereich des Bebau-ungsplans?
• Werden dabei die schalltechnischen Orientierungswerte der DIN 18005 (Schallschutz im Städ-tebau) überschritten?
• Welche Lärmschutzmaßnahmen (aktiv/passiv) sind zu ergreifen?

« zurück zu Lärmschutz-Untersuchungen

10 Jahre