Datenschutzerklärung

Schalltechnische Untersuchung "Bebauungsplan Kesseläcker" in Öhringen

Auftraggeber: Große Kreisstadt Öhringen

Die Große Kreisstadt Öhringen plant die Aufstellung des Bebauungsplans „Kesseläcker“ mit dem Ziel, am östlichen Stadtrand von Öhringen ein Wohn- und Mischgebiet zu erstellen.
Im Norden grenzt das Gebiet an die Bahnstrecke Heilbronn-Schwäbisch Hall. Am Südrand ver-läuft die Landesstraße L 1036 und im Osten verläuft die Römerallee. Jenseits des am Westrand des Gebiets verlaufenden Ströllerbachs schließt das Betriebsgrundstück eines Einzelhandelsmarkts an.
Im Rahmen einer schalltechnischen Untersuchung soll ermittelt und geprüft werden:
• Welche Lärmimmissionen entstehen im Plangebiet durch Verkehrs- und Gewerbelärm?
• Werden dadurch die Orientierungswerte der DIN 18005 überschrit¬ten?
• Welche Möglichkeiten zur Einhaltung der Orientierungswerte gibt es (aktiver / passi¬ver Lärmschutz, Mindestabstand etc.).

« zurück zu Lärmschutz-Untersuchungen

10 Jahre