Datenschutzerklärung

Verkehrs- und Schalluntersuchung "Umnutzung Neckartalkaserne"

Auftraggeber: INAST GmbH (2015)

Das rd. 27 ha große Gelände der ehemaligen Neckartal-Kaserne der Bundeswehr soll künftig neuen Nutzungen zugeführt werden. Aus diesem Grund wird derzeit ein Bebauungsplan erstellt, mit dem Ziel, dort eine Sondergebiet „Ver- und Entsorgung“ zu errichten. Konkret ist eine Nutzung durch die INAST Abfallbeseitigungs GmbH und (auf einer kleineren Fläche) durch den Bundesverband Rettungshunde e.V. (BRH) vorgesehen.
Im Rahmen einer verkehrs- und schalltechnischen Untersuchung soll deshalb ermittelt und geprüft werden:
• Welches zusätzliche Verkehrsaufkommen (INAST: Mitarbeiter / private und gewerbliche Anlieferer / Firmenfahrzeuge etc.; BRH: Übungsteilnehmer) ist durch die künftigen Nutzungen im Untersuchungsnetz (Luttenbachtalstraße, Waldsteige, Hardhofweg) zu erwarten?
• Wie erhöhen sich damit die Verkehrsbelastungen gegenüber dem heutigen Zustand?
• Welche Lärmimmissionen aus Verkehrslärm sind mit dem zusätzlichen Verkehrsaufkommen des An- und Abfahrverkehrs an den maßgebenden Immissionsorten der angrenzenden Bebauung verbunden? Welche Lärmimmissionen aus Verkehrslärm sind heute an diesen Immissionsorten zu verzeichnen?

« zurück zu Lärmschutz-Untersuchungen

10 Jahre