Datenschutzerklärung

Lärmsanierung L 530 in Siegelsbach

Auftraggeber: Gemeinde Siegelsbach (2014)

Die Ortsdurchfahrt von Siegelsbach im Zuge der L 530 ist mit rund 6.000 Kfz/24 h belastet. Sie ist in weiten Bereichen gekennzeichnet durch relativ schmale Gehwegen und beidseitige, unmittelbar angrenzende Bebauung. Die Gemeindeverwaltung strebt zur Verbesserung der Lärmsituation und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer eine Ausweitung der Begrenzung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h an.
Im Rahmen einer schalltechnischen Untersuchung soll deshalb ermittelt werden, ob und ggf. in welchem Umfang die Auslösewerte der für die Umsetzung straßenverkehrsrechtlicher Maßnahmen maßgebenden „Richtlinien für straßenverkehrsrechtliche Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor Lärm (Lärmschutz-Richtlinien-StV)“ an der Ortsdurchfahrt von Siegelsbach im Zuge der L 530 überschritten sind.

« zurück zu Lärmschutz-Untersuchungen

10 Jahre